Porträtfoto von Prof. Friedrich Köhler im weißen Arztkittel.

Prof. Dr. med. Friedrich Koehler, FESC

Leiter des Zentrums für kardiovaskuläre Telemedizin, Oberarzt für Kardiologie an der Medizinischen Klinik m. S. Kardiologie und Angiologie

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Zentrum für kardiovaskuläre Telemedizin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:
Virchowweg 10

Sie befinden sich hier:

Weitere Informationen

FESC (Fellow European Society of Cardiology)


Lebenslauf Prof. Dr. med. Friedrich Koehler, FESC

Seit 08/2019 - Konsortialführer im Projekt “Telemed5000” (gefördert vom Bundesministerum für Wirtschaft und Energie)

2016-2019 Teilprojektleiter im Projekt “NexGen - Next Generation of Body Monitoring“ (gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung)

Seit 2015-  Fellow of European Society of Cardiology

Seit 11/2012- Mitglied Editorial Board “European Research in Telemedicine”

Seit 2011- Professur für kardiovaskuläre Telemedizin an der CharitéUniversitätsmedizin Berlin und Mitglied der Promotionskommission der CharitéUniversitätsmedizin Berlin

2010 – 2013   Teilprojektleiter im Projekt “MAS - Nanoelectropnics for Mobile Ambient Assisted Living (AAL) Systems, Teilprojekt Einsatz neuartiger diagnostischer Systeme zur Aufnahme und Analyse von Patientendaten durch autonome, energie-effiziente AAL-Systeme im Klinikumfeld (gefördert von ENIAC JU und Bundesministerium für Bildung und Forschung)

2009 - 2018 - Projektleiter des Projektes Gesundheitsregion der Zukunft Nordbrandenburg – Fontane” (gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung)

2009-  Erwerb Zusatzbezeichnung "Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern"

2008 - Leiter des Charité-Zentrums für Kardiovaskuläre Telemedizin

2005-  Teilgebiet Kardiologie

2004 – 2011 Projektleitung des Projektes „Partnership for the Heart“ – Entwicklung und klinische Erprobung eines telekardiologischen Homecaresystems" (gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie)

2000 - Projektleitung des internationalen Kooperationsprojektes „Verbesserung des medizinischen Versorgung bei Patienten mit angeborenen Herzfehlern in den Baltischen Staaten durch Know-How-   Transfer unter Nutzung moderner Informationstechnologien“ gefördert durch Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

1997 – 2000   Transplantationsambulanz+ Spezialambulanzen für Patienten mit Chronischer Herzinsuffizienz/ Patienten mit angeborenen Herzfehlern im Erwachsenenalter Kinderkardiologie (Prof. Dr. Konrad Bühlmeyer)

1995 - Deutsches Herzzentrum München

1994 – 1997   Stationsarzt der Kardiologischen Intensivstation

1994 - Facharzt für Innere Medizin

1993 - Promotion mit Prädikat : “Magna cum Laude”

1991- University of Surrey, Guildfort (UK), DAAD-Stipendiat)

 

 

 

 

 

1989 – 1994   Facharztausbildung für Innere Medizin am Universitätsklinikum Charité Berlin Medizinische Klinik, (Prof. Dr. G. Baumann)

1988 – 1989   Assistenzarzt am Institut für Kardiovaskuläre Diagnostik der Charité Berlin (Prof. Dr. W. Münster)

1982 – 1988   Studium der Humanmedizin an der Humboldt-Universität Berlin

 

 

 

Erfahrungen klinische Studien:

Seit 2016        Mitglied Steering Committee “MEMs HF Study” (NCT02693691)

2013 – 2018   Prinicipal Investigator and Vorsitzender Steering Committee Telemedical Interventional Management in Heart Failure II (TIM-HF II, NCT01878630) - Randomisierte, kontrollierte klinische Studie mit 1.571 Herzinsuffizienzpatienten

2012 – 2019   Mitglied Endpunktkommittee “INSPiRE-TMS” (NCT01586702)

Seit 2011        Executive Board, Investigator “PHARM-CHF” (NCT01692119)

2008 – 2010   Prinicipal Investigator and Mitglied Steering Committee “Telemedical Interventional Monitoring in Heart Failure” (TIM-HF, NCT00543881)

 

 

Auszeichnungen:

2017                “Projektmanager des Jahres 2016” - Roland Gutsch Project Management Award der GPM

2011                Karl Storz Telemedizin Preis 2011 der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed) e. V

2009                1. Preis BMBF-Wettbewerb "Gesundheitsregionen der Zukunft", 2. Runde

2006                T-Mobile Innovationspreis 2006

2006                Verdienstorden der Republik Litauen (Ritter des Verdienstordens der Republik Litauen)

2000                Verdienstorden der Republik Estland III. Klasse

1985               Forschungspreis der Medizinischen Fakultäten der DDR

 


Downloads Vita

Links

Publikationen in PubMed



Forschungsprofil


Vernetzung